Kauf auf eBay, Betrug auf Amazon

Ich gestehe: ich bin sowohl bei Amazon als auch bei eBay als Kunde registriert. Mea Culpa. ;-)

Vor knapp zwei Wochen habe ich einen Brief von Amazon bekommen, eine Zahlungsaufforderung. Da war die Rede von einem Monatsbeitrag für August. Da sind offenbar 29,99 Euro offen, plus 2,50 Euro für den Verzug. Was gekauft wurde stand da nicht, nur eine lange Zahl als Verwendungszweck.

Ich habe schon länger nichts mehr per Amazon gekauft, also habe ich per eMail eine Rückfrage gestellt. Mir wurde nur mit einem Textbaustein geantwortet, unter anderem stand da dass man sich den Fall ansehen und mich nochmal kontaktieren wollte. Zumindest letzteres ist nicht passiert. Bis Gestern ein zweiter Brief kam. Das gleiche, nur diesmal mit 5 Euro Verzugspauschale.

Also habe ich da angerufen. Nach einigem hin und her habe ich erfahren dass zwar mein Name und meine Postadresse stimmten, dass aber jemand mit einer anderen Mailadresse was bestellt hat. Die freundlichen Leute an der Hotline konnten mir auch sagen an welchem Tag die Bestellung getätigt wurde und was bestellt wurde: ein Brettspiel namens Azul. Ich war verunsichert. Das Spiel habe ich etwa um die Zeit gekauft, aber bei Amazon?

Eine Suche in meinen Mails hat ergeben dass ich das Spiel tatsächlich an dem Tag gekauft habe. Aber nicht bei Amazon, sondern bei eBay. Zu einem sehr guten Preis. Der war so gut dass ich erst überlegt habe ob das ein China-Klon sein könnte (ja, es gibt tatsächlich gefälschte Brettspiele), aber der Absendername und die Formulierung des Angebots sahen nicht danach aus. Der Anbieter hatte erst zwei Bewertungen. Das habe ich schon einige Male gesehen, dass Neulinge da sehr guenstig anbieten — vermutlich weil Käufer bei gleichem Preis lieber bei einem etablierten Verkäufer zuschlagen. Also: gekauft, per PayPal bezahlt, ein paar Tage später in Empfang genommen, ein paar Mal gespielt und im Regal verschwinden lassen.

Offenbar hat sich jemand bei eBay angemeldet, günstig Dinge verkauft, Geld und Empfängeradressen in Empfang genommen, dann Fake-Konten bei Amazon eingerichtet und die Ware per Monatsabrechnung an die Empfänger schicken lassen. Das fällt erst nach mehr als zwei Monaten auf, mittlerweile ist das Konto bei eBay gelöscht. Der Betrüger hat in meinem Fall etwa 20 Euro kassiert, und Amazon schickt die Rechnung an mich.

Da muss man erstmal drauf kommen. Ich würde auch eigentlich nicht damit rechnen dass Amazon frische Kunden auf Rechnung beliefert (das ist ja die „Monatsabrechnung“ wenn ich das richtig verstehe). Aber offenbar klappt die Masche…

Bin gespannt wie es damit jetzt weitergeht… ich werde mich wohl an die Polizei wenden müssen, mal fragen ob die mir zu einer Anzeige raten… :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;-) :-) :-D :-| :-/ :-( :-P more »