Steve Jobs: doch keine Karriere in Pr0n-Industrie

Übersetzungsfehler, schön beschrieben bei Heise:

So stehen im ersten Kapitel die Sätze: „Für Steve Jobs beginnt der Aufstieg zum strahlenden Olymp der Erfinder mit dem Bericht über zwei Elternpaare und die Kindheit in einem Tal, das gerade lernte, wie man Silikon in Gold verwandelt“. Gemeint ist jedoch nicht das „Silicone Valley“ in der Nähe Los Angeles, wo die Pornofilm-Industrie stark vertreten ist, sondern das „Silicon Valley“ bei San Francisco.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;-) :-) :-D :-| :-/ :-( :-P more »