Chinesische Ingenieurskunst

Heute war ich in Dortmund bei der ‚Motorräder 2010‚. Hab mal auf ein paar Maschinen probe gesessen und verwundert festgestellt dass auch die ganz dicken Böcke von oben deutlich kleiner wirken als von der Seite. Die Triumph Rocket III ist breit und stark, aber selbst da sind die Trittbretter viel zu nah am Sattel. Auf der Harley Davidson V-Rod Muscle fühle ich mich geradezu eingeengt. Naja, serienmäßig wäre auch meine Maschine nicht größer, aber ich hätte das insbesondere bei den beiden Modellen nicht so erwartet.

Ich habe hier glaube ich noch nicht erwähnt was ich mein Eigen nenne — das kommt wenn sie vorzeigbar ist (Ich habe praktisch den ganzen Winter daran gebastelt, aktuell sind die Bleche beim Lackierer, und ich muss den Sattel noch beziehen.). Der heutige Tag hat mir aber die Gewissheit gegeben dass ich mit was anderem auch nicht besser bedient wäre.

Das hat irgendwie aber auch noch nichts mit dem Titel dieses Beitrages zu tun.

Im Vorbeigehen habe ich ein Modell gesehen das aus dem Augenwinkel meiner Ex(-Maschine) wie aus dem Gesicht geschnitten war. Naja, zumindest einer originalen Yamaha Virago XV535. Das Prachtstück nennt sich Lifan Royal 400, oder kurz LF400. Der chinesische Hersteller hat alle wesentlichen Merkmale der 535er kopiert. Angefangen bei den Chrom-Eiern, über die markanten Vergaserdeckel bis hinunter zur Auspuff-Attrappe — die natürlich auch bei der Kopie eine Attrappe ist. Trotzdem wirkt das Ding selbst neben einer echten Virago wie aus dem Kaugummi-Automaten gezogen.

Dass in Fernost eine Menge Produkte kopiert werden weiß jeder, aber live und in Farbe habe ich so einen Abklatsch noch nicht erlebt. Hat mir echt die Sprache verschlagen, erst.

2 Kommentare

  1. die optik ist die gleiche, darunter ists aber eine katastrophe. solche nachbauten werden in europa regelmäßig nicht zugelassen (bsp: nachbau vom bmw x5)

  2. @sagt: Keine Angst, ich habe nicht vor so ein Ding zu kaufen. Vorhin habe ich aber beim Recherchieren gesehen dass es durchaus Vertragshändler gibt die die Teile in Deutschland anbieten. Fuer knapp 4.000 Euro kann man sich diesen Stolz der Landstrassen kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;-) :-) :-D :-| :-/ :-( :-P more »