Claude Shannon

Useless Machine

Useless Machine

Vor zwei Wochen hat jemand die Useless Machine für meine Erfindung gehalten, weil er meine gesehen hat. Ich konnte ihm leider nur sagen dass das ein alter Hut ist, und auf keinen Fall meine eigene Erfindung. Wer sich das ausgedacht hat wusste ich aber nicht.

Aus dem Grund möchte ich hier eben auf Claude Shannon hinweisen. Ein offenbar ziemlich verschrobener Mathematiker, und ein leidenschaftlicher Tüftler, er würde im April diesen Jahres 100. Der hat nicht nur die Useless Machine (bzw. Ultimate Machine, nach einer Idee von Marvin Minsky) gebaut, sondern eine ganze Reihe von Gerätschaften deren Charme in ihrer absoluten Nutzlosigkeit liegt. Zugegeben: Nutzlosigkeit ist im Auge des Betrachters. Wenn ich also mal dringenden Bedarf an einem Jonglier-Roboter habe, oder an einer Maschine die Zauberwürfel lösen kann, weiß ich wonach ich suchen muss…

Oh, nebenbei war Shannon auch ein Pionier der digitalen Schaltungstechnik, hat das Bit benannt, digitale Kommunikation propagiert und praktisch die Kryptographie zu einer Wissenschaft gemacht. Aber hey… Useless Machine! :-)

2 Kommentare

  1. Shannon hat *die* grundlegende Arbeit zur mathematischen Beschreibung von Informationen und Informationsübertragung verfasst (und das ist längst nicht die einzige Veröffentlichung von Belang, die seinen Namen trägt). Für Nachrichtentechniker ist das eine der absoluten Größen. ☺

    Aber die „Useless Machine” ist natürlich auch niedlich. ☺

    1. So las sich das auch in den Artikeln die ich mir angesehen habe. Aber da ich kein Nachrichtentechniker bin kann ich das wohl kaum ausreichend wuerdigen. Albern bin ich aber, und daher wuerdige ich einfach mal die unnuetzen Sachen die er gebaut hat… muss ja auch mal jemand tun. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;-) :-) :-D :-| :-/ :-( :-P more »