Unsitte: url=http://…

Nachdem ich mich letzte Tage noch über eine unschöne Lösung in der Seite der Stadt Coesfeld lustig gemacht geäußert habe (der aber mittlerweile gefixt wurde), und mir Heute beim Baumarkt Hornbach ein ähnliches Konstrukt aufgefallen ist mußte ich mich fragen, ob das tatsächlich so gängig ist.

Und ja, eine Google-Suche offenbart erschreckendes: etwa 5.060.000 Fundstellen für Seiten in deren URL der String url=http vorkommt. Dazu kommen Konstrukte, in denen die Variable nicht url heißt, sondern start, link oder wie auch immer. OK: Viele von den Seiten dürften auch in dieser Form ihre Berechtigung haben. Weiterleitungs-Seiten (igitt), Validitäts-Checker, sonstige Analyse-Tools, etc. Trotzdem sollte man sich als Web-Anbieter — und als Spielkind :-) — über dieses Problem klar werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;-) :-) :-D :-| :-/ :-( :-P more »