Gerade habe ich ein Plugin installiert das für einen schmalen Fußabdruck sorgt wenn man sich den Blog mit einem mobilen Gerät ansieht. Bitte die Hand heben falls es damit Probleme geben sollte.

Ausprobiert hatte ich erst das WordPress Mobile Pack, und das hatte mich fatalerweise fast zufrieden gestellt. Nachdem ich keine fertige Übersetzung der Themes finden konnte, und gerade mal keine Lust hatte da selbst Hand anzulegen, habe ich mich dann doch noch etwas umgesehen. Glücklicherweise: WP Mobile Detector hat nicht nur eine fertige Internationalisierung, sondern auch bedeutend schickere Themes. Und weniger sonstigen Firlefanz, den man eigentlich eh nicht braucht.

Ich habe gerade ein weiteres Bastelprojekt online gestellt: die Fotokiste die den meisten Gästen unserer Hochzeit im Sommer 2010 noch in Erinnerung sein dürfte. Naja, dem einen oder anderen vielleicht auch nicht mehr… aus dem einen oder anderen Grund. :-)

Diesmal ohne Downloads, aber es war eh nur eine Kombination aus dem Schaltplan des USB-Servos und der Firmware der Dulcimer-Tastaturen.

Ich habe die Kiste mittlerweile wieder zerlegt. Die ist nur auf dem Polterabend und der Hochzeit eingesetzt worden. Dabei sind aber mehr als 1.300 Bilder entstanden — und wir freuen uns immer noch über jedes einzelne. :-)

Ach ja, und: Nein, ich habe nicht nur geheiratet um da ein Mikrocontroller-Projekt raus zu machen! ;-)

Das Idanetz

Das Idanetz

Es gibt eine neue Subdomain auf der Schatenseite: Ida hat ihre eigene Webseite.

Die kleine war es die mich in den letzten Wochen auf Trab gehalten hat, daher ist hier auch nicht viel passiert. Sie ist zwar erst seit Donnerstag auf der Welt, hat aber schon vorher ihre Mutter voll in Beschlag genommen. Ich war derweil damit beschäftigt ihre große Schwester zu bespassen — unter anderem hat mir das meine erste Woche im Kindergarten seit mehr als 30 Jahren beschert. :-)

Wie gesagt: seit Donnerstag weilt die Kleine unter uns, seit Heute ist sie auch schon zu Hause. Sie war zwar eigentlich für Mitte September angekündigt, ist aber trotz der vier Wochen die sie zu früh war absolut gut drauf. Auf das Gewicht und die Größe sind manche Kinder sicher auch zum regulären Geburtstermin neidisch. Ida kommt also offenbar eher nach ihrem Vater… ;-)

Ich bin jetzt erstmal gespannt wie die nächsten Wochen aussehen. Da wird sich sicher wieder einiges im Leben ändern, ich lass mal auf mich zukommen was und wie viel das sein wird. Bis dahin freuen wir uns natürlich über alles was Ihr uns hier oder in Idas Gästebuch hinterlasst…

Seit etwas über neun Stunden habe ich eine Art Jubiläum zu verkünden:

luzie% uptime
08:03:15 up 500 days, 9:07, 2 users, load average: 2.02, 0.79, 0.38
luzie% ll /var/log/boot
-rw-r----- 1 root adm 31 2008-01-23 13:38 /var/log/boot

Oder ist das doch eher ein sicheres Zeichen für veraltete Hardware?

Die Kiste steht nicht in irgendeinem Keller und idlet vor sich hin. Zumindest in meinem Keller würde man auch keine 500 Tage ohne Stromausfall hinkriegen. Das ist der Server dessen Ausgaben Ihr gerade anseht. Und da laufen tatsächlich auch regelmäßig Sachen drauf die den etwas unter Dampf setzen.

Notebook bei Harlander

Notebook bei Harlander

Ich weiß dass man bei Harlander gut und günstig Notebooks kaufen kann. Ich gehe aufgrund räumlicher Nähe zum Ladenlokal meistens zu Lapstore, kenne aber für beide Anbieter zufriedene Kunden.

Jetzt sehe ich, dass Harlander sogar eine Finanzierung anbietet. Bei diesem 749-Euro-Boliden beispielsweise für günstige 13685728,00 Euro im Monat. Nach meinen Berechnungen hat man das Teil so nach knapp zweieinhalb Minuten abbezahlt — das dürfte nicht mal der Zeit entsprechen die man im Laden an der Kasse verbringen würde wenn man sowas kauft… :-D

Ich quote mal eben einen Eintrag den ich Heute im Gästebuch hatte:

hallo Ronald, ich freue mich,dass es solche Webseiten wie diese hier gibt. Ich bin zwar schon einige Zeit an Linux dran. Aber als Anfänger ist es nicht leicht Tips zu bekommen, die einem wirklich weiterhelfen. Die Shell ist für mich immer noch ein Buch mit sieben Siegeln.. Vielleicht liegt es an meinem Alter (76), was aber meiner Begeisterung für Linux keinen Abbruch tut.

Ich bin wirklich beeindruckt. Der bislang älteste mir bekannte Linux-User ist mein Vater (69), und der hat — da sein Ältester ihm seinen Rechner eingerichtet hat — keine andere Wahl. :-)

Nebenbei bemerkt: mein Vater hat mit 65 seinen ersten Computer bekommen. Absolut unvorbelastet. Er arbeitet mit KDE, Firefox und OpenOffice, und er ist glaube ich sehr zufrieden damit. In KDE hat er mir auch schon Sachen gezeigt von denen ich als Tastatur-Fan noch nichts wusste…

Nach viel zu langer Zeit habe ich diese WordPress-Installation aktualisiert. Kein Problem, obwohl ich mehrere (viel zu viele!) Generationen übersprungen habe.

Da ich schon mal dabei war habe ich mir direkt mal ein neues Theme gebaut. Naja, ich habe ein fertiges gezogen und für mich aufgehübscht. Sieht gut aus, finde ich. Nur dass da viel zu große Bilder drin sind, da muss ich nochmal drüber nachdenken.

Wenn Euch noch irgendwelche Macken auffallen, lasst es mich wissen.

Die erste eigeneTja, die Überschrift klingt komisch, hat mir aber besser gefallen als ‚Mein Solarium und ich‘. Obwohl letzteres auch gepasst hätte. :-)

Nachdem ich mich jetzt mehrere Jahre davor gedrückt und lieber mit Lochrastermaterial gebastelt habe, habe ich mich seit anderthalb Wochen intensiv mit dem Ätzen von Platinen beschäftigt. Erst so versucht, dann eine Ätzanlage gebaut. Gestern habe ich das erste Ergebnis zusammengelötet, und es hat auf Anhieb funktioniert.

Meine Erfahrungen damit habe ich auf der Schatenseite verewigt. Was die gezeigte Platine tut wird später in einem separaten Eintrag beschrieben, damit ist die dann auch als ‚Metaprojekt‘ fertig.