IRlicht — RGBW-LED-Steuerung per Infrarotfernbedienung

Die Schaltung, so wie sie zwei Jahre lief

Die Schaltung, so wie sie zwei Jahre lief

Eigentlich würde es deutlich mehr Sinn machen, Projekte zu veröffentlichen direkt nachdem sie fertiggestellt wurden. In diesem Fall war ich mir sicher das getan zu haben. Vor zwei Jahren, als ich es gebaut habe. Dass das nicht so ist fiel mir erst kürzlich auf. Komischerweise drei Tage bevor ich das Ding durch etwas anderes ersetzt habe. Egal, ich liefere schnell nochmal nach…

Anfang 2014 haben wir das Wohnzimmer umgebaut. Dabei hat eine Wand eine steinige Struktur bekommen, und ich dachte dass da ein Streiflicht gut aussehen würde. LED-Streifen boten sich an. Beim Rumalbern habe ich den Töchtern gesagt dass wir eine rosa Lampe einbauen würden. Der Plan war eigentlich warm-weiß, aber die bestanden jetzt auf rosa… zwei gegen einen… ich stand unter Zugzwang. :-)

Ein einfacher RGB-Streifen kann theoretisch auch weiß leuchten. Praktisch ist das alles andere als gemütlich. Also habe ich neben den RGB- auch noch einen warm-weißen Streifen geklebt. In Kombination ließ sich das aber dann nicht mehr mit dem Steuergerät bedienen das bei dem RGB-Streifen dabei war. Eine fertige RGBW-Steuerung habe ich damals nicht gefunden. Also musste ich selbst was bauen.

So funktioniert das

So funktioniert das

Ich glaube das war das erste Mal dass ich ernsthaft was mit einem Arduino gemacht habe. Und es war erstaunlich einfach. Den ersten Prototypen habe ich mit einem Arduino Uno gebaut, und mit der hervorragenden Infrarot-Empfänger-Bibliothek von Ken Shirriff konnte ich schon nach knapp zwei Stunden eine RGB- und eine weiße LED steuern. Mit der Logitech Harmony Fernbedienung mit der ich auch die Medienwiedergabe kontrolliere.

Den zweiten Prototypen habe ich mit MOSFETs gebaut, um zu auszuprobieren wie ich mit dem Arduino die Streifen ansteuern kann, die ja immerhin mit 12V versorgt werden.

Der finale Aufbau ist oben auf dem Foto zu sehen: ein Arduino Pro Mini (der ohne USB-Interface), und eine Lochrasterplatine auf der die Ansteuerung verdrahtet ist. Am Arduino hängt ein Infrarot-Empfänger. Ursprünglich ein TSOP31238, den habe ich aber kurz vor Projektende durch falsche Verdrahtung frittiert. Da ich fertig werden wollte habe ich einen alten DVD-Player zerlegt — keine Ahnung was das für ein Empfänger ist, aber er funktioniert. :-D

Das heißt: er hat funktioniert. Ziemlich genau zwei Jahre lang. Bis Heute Morgen. Seitdem ist die Schaltung obsolet — wie gesagt. Sourcen und was man so für das Projekt braucht habe ich Heute unter dem Namen IRlicht veröffentlicht.

Oh, und falls sich jemand fragt: die Lampe ist bis Heute praktisch ausschließlich in weiß zum Einsatz gekommen. Bunte Farben — insbesondere Farbwechsel — sind praktisch nur zum Ausprobieren und zum Vorzeigen zu sehen gewesen. So selten dass ich letztens schon in den Sourcen nachsehen musste welche Tasten zu drücken sind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;-) :-) :-D :-| :-/ :-( :-P more »