Jetzt aber wirklich: ‚richtiges‘ Internet

Wann war der Wechsel?

Wann war der Wechsel?

Nun gut, die Überschrift mag etwas weit aus dem Fenster gelehnt sein. Immerhin ist es nicht mal zwei Jahre her dass ich mich über ‚richtiges‘ Internet gefreut habe.
Wir erinnern uns: DSL-freie Zone und so. Seinerzeit habe ich den Anschluss von der Telekom zu Vodafone umgeschaltet. Über die Telekom habe ich nur EDGE bekommen, mit Vodafone ging wirklich UMTS. Bei gutem Wetter sogar mit HSDPA/HSUPA.
Leider hat die damalige Zufriedenheit in letzter Zeit echte Dämpfer erlitten. In den letzten Monaten war es nicht ungewöhnlich dass die Verbindung 40, teilweise mehr als 50 Mal am Tag abgebrochen ist (gemessen — nicht geschätzt).
Seitdem LTE angekündigt war habe ich immer wieder bei Vodafone gefragt wann hier ausgebaut werden würde. Ich wäre gerne bei denen geblieben, aber im Dezember war der Leidensdruck dann irgendwann zu groß. Auch da konnte man mir noch nichts zu einem Ausbau in meiner Gegend sagen, also habe ich wieder einen Vertrag beim Rosa Riesen abgeschlossen. Ironischerweise kam die Meldung von Vodafone, nach der jetzt doch endlich LTE bereitgestellt würde noch vor der SIM-Karte der Telekom an… :-/
Aber selbst wenn die schneller gewesen wären: im Moment bietet die Telekom einfach den besseren Tarif. Und bei Vodafone wäre ich irgendwo im Randgebiet der ‚Ausleuchtung‘, wenn ich mir die Abdeckungskarte der Telekom ansehe macht es den Eindruck als ob die Antenne auf unserem Haus stünde.
Also wieder Telekom.
Mit dem Anbieter an sich bin ich nicht allzu glücklich. Dazu hatte ich in der Vergangenheit zu viel Ärger mit denen. Der Einstieg war auch wieder die Bestätigung dass sich nicht allzu viel geändert hat. Der Router kam drei Tage nach dem Auftrag an, bis zur SIM-Karte vergingen aber fast drei Wochen. Lieferschwierigkeiten. Bei SIM-Karten. Warum auch immer. Und das stand natürlich nicht im Anschreiben das bei dem Router dabei war. Um das zu erfahren habe ich ein Telefonat mit der Hotline, einen Besuch im örtlichen T-Punkt, sowie noch weitere zwei Telefonate mit der Hotline absolvieren müssen.
Aber im Moment sieht es so aus als ob das Warten sich gelohnt hätte. Der beigefügte Screenshot stammt aus Smokeping, er zeigt die Latenzen die ich zu Google habe. Und die Verbindungsabbrüche die mein Router in letzter Zeit nur durch manuellen Eingriff wieder in den Griff bekommen konnte… :-(
Zur Zeit bin ich zuversichtlich, damit wirklich brauchbares Netz zu haben. Der Router steht bislang noch alles andere als optimal, er zeigt aber ohne externe Antennen jetzt schon durchgehend mindestens ‚drei von fünf Balken‘ an — Heutzutage wohl die offizielle Einheit für Empfangsqualität. Der Vertrag kostet etwa 45 Euro im Monat, enthalten sind ISDN-Anschluss (weiterhin über Kupfer) mit Festnetz-Flatrate, LTE mit bis zu 50MBit (ich habe schon Downloads mit >3MB/Sekunde gemacht) sowie 30GB Volumen. Zur Zeit sehr ordentlich, wie ich finde. Wir werden sehen wie lange die Freude anhält…

5 Kommentare

  1. Mich würde die weitere Erfahrung interessieren. Bspw.:
    – öffentliche IP oder CarriergradeNAT ?
    – Ipv6 ?
    – Funktionen des Routers, falls kein CarrirergradeNAT vorhanden ist, die „Speedports“ im Festnetz sind da eher Spielzeugrouter, als denn ernstzunehmendes Equipment.

  2. Heute hatte ich zum Beispiel eine IP 2.174.73.xxx, die sieht fuer mich oeffentlich aus. Ich betreibe zu Hause keine oeffentlichen Dienste, deshalb habe ich noch nicht ausprobiert ob ich erreichbar bin. Der Router bietet aber Optionen zu DDNS, DMZ-Einstellungen und Portweiterleitung, die wuerden mit einer geNATteten IP nicht viel Sinn machen.

    Ich muss gestehen dass ich mich mit IPv6 noch nicht eingehend befasst habe. Soweit ich weiss unterstuetzt aber weder der Router noch der ‚Anschluss‘ das.

    Das Geraet an sich faellt wohl auch in die Kategorie Spielzeug. Ich habe hinter dem Ding noch ein ‚richtiges‘ Firewall-Router-System (pfSense), wenn es ernst wird muss das die Arbeit uebernehmen. So reicht es mir wenn die Kiste einfach nur routet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;-) :-) :-D :-| :-/ :-( :-P more »