Liegt das an mir?

Ich bin im Moment dazu verdammt, mit Windows zu arbeiten. XP am Arbeitsplatz, und unter anderem Windows 2003 Server irgendwo im RZ. Das heißt: ich versuche, damit zu arbeiten. Geht aber viel zu oft nicht, weil das ein großer Haufen Scheiße ist. Stinkend. Irgendwie.

Ich habe mir Heute Nachmittag vorgenommen, das zu schreiben. Während ein Kollege (der im Gegensatz zu mir auch sonst freiwillig mit Windows hantiert) versucht, einen Windows-Server zu rebooten. Weil der Speicher voll gelaufen ist. Oder so. Geht nicht. Muss wohl jemand den Server samt Reset-Knopf suchen gehen…

Naja, mein Problem findet aber auf einem anderen Server statt, und auch lokal auf dem XP kann ich das reproduzieren:

Ich bin mit dem Explorer in einem Verzeichnis mit etwa 20 Textdateien (plain ASCII, Quelltexte). Ich öffne eine der Dateien, suche da nach einem String, finde den auch. Ich will wissen in welchen anderen Dateien der String noch vorkommt. Also Rechtsklick auf den Ordner, ‚Suchen…‘. Auf XP öffnet sich ein neues Fenster mit einem aufwändig animierten Hund. Auf dem Server sieht das anders aus, macht aber das gleiche. Über dem Hund habe ich mehrere Eingabefelder. Über einem steht ‚Ein Wort oder ein Begriff innerhalb der Datei‘. Klingt sympathisch, nehme ich. Bringt aber nix. Der Hund wird aktiv, findet aber keine Dateien mit dem Begriff. Obwohl ich die vorher im Editor offen hatte. Noch mal rein gesehen, steht immer noch drin.

Ich versuche, zwei Kollegen zu fragen was ich falsch mache. Die haben sich aber beide nicht angesehen was ich wirklich getan habe, sondern schon bei der groben Schilderung des Problems wissend gegrinst, und Kommentare wie ‚Hab ich auch schon versucht, klappt nicht.‘ abgegeben.

Ich habe dann in einer DOS-Box mit ‚findstr‘ gesucht. Das ging. Ist dann allerdings auch ohne Hund. Und nicht rekursiv.

Liegt das an mir? An meiner Aura? Habe ich was falsch gemacht?

Ach ja, der Kollege hat den Server dann auch noch rebooten lassen können. Da musste nicht mal jemand einen Reset-Button suchen. Die Kiste ist keine Kiste sondern nur eine virtuelle Kiste. Und VMware hat quasi einen Fernsteuerungsresetbutton. Schöne neue Welt, der Serverbetrieb ist auf die Weise selbst mit Windows ganz angenehm. Zumindest die Abnutzung von Turnschuhen war hat deutlich nachgelassen…

3 Kommentare

  1. n’Abend,

    sei beruhigt, an dir liegt das auf jeden Fall nicht.
    Habe hier ein Windows XP mit Service Pack 2.
    Da geht das Durchsuchen von Dateien nach Begriffen auch nur bei den Standartdateien…
    Das ist wohl so, weil Wndows auf unerfahrene Nutzer konzipiert ist.

    Ein Grund, warum ich von Windows weg will, ist die Registrierungsdatenbank mit ihren Problemen.
    Und natürlich die Lizensen für alles mögliche.

    mfg, blackcm

  2. @juergen: Das scheint es gewesen zu sein, Danke. Methode 2 schien mir sympathisch, wollte ich ausprobieren. Ging aber nicht, wenn ich die ‚Bevorzugten Einstellungen aendern‘ will habe ich keinen Menuepunkt der irgendwas mit Indexeinstellungen zu tun hat. Was aber ziemlich gut geht, ist statt des Hundes eine andere Animation zu waehlen. Geht auch unter den Einstellungen fuer erfahrene Benutzer.

    Ist uebrigens ein XP Professional (BUAAAAHAHAHA), aktuelles Service Pack. Vielleicht muss man Admin sein um in Dateien suchen zu koennen?

    Auf dem w2k3 gibt es den Menuepunkt, aber auf einem Server der mir nicht gehoert stelle ich nichts um wenn ich nicht genau weiss was ich mache. Und das ist an dieser Stelle eindeutig nicht der Fall. :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;-) :-) :-D :-| :-/ :-( :-P more »