cmd.exe puffert?

Notgedrungen arbeite ich im Moment beruflich unter Windows. Dabei ist mir was merkwürdiges aufgefallen: Ich bin in cmd.exe und starte eine Batch-Datei. Darin steht ein falscher Pfad. In Ermangelung eines vi öffne ich die Datei mit einem grafischen Editor (PSpad) und korrigiere den Pfad. Alt-Tab in die Kommandozeile, Pfeil nach oben (ja-haa, das ist nämlich komfortabel!), Enter. Ich erwarte den schönsten Programmstart der Welt, aber was ist? Immer noch flasch.

Mehrere Fehlversuche später schließe ich das Fenster, starte es wieder, wechsele in das alte Verzeichnis, starte die Batch-Datei und: es geht.

WTF? Puffert die verdammte cmd.exe meine Batch-Datei? Oder ist das nur Gehässigkeit mir gegenüber?

Ich hoffe zwar, dass ich nie wieder damit arbeiten muss, aber wie ich den Laden kenne… Was kann ich außer einem Neustart machen um die geänderte Version starten zu können? hash -r gibt’s da nicht… :-(

4 Kommentare

  1. Ich habe gegen Heimweh ein Cygwin auf der Kiste sogar mit richtiger Shell (zsh) und so. Wenn da noch ein screen drauf waere koennte man sich sogar richtig heimisch fuehlen, aber das gibt es nicht auf Windows. Da ich darin einen nett konfigurierten vim habe, habe ich keinen Windows-vim installiert.
    Und um exotische Fehlerquellen zu vermeiden habe ich das halt auch in cmd.exe versucht, nicht in der Shell. Dass ich mir damit einen anderen exotischen Fehler einhandele haette ich nicht erwartet…

  2. Da schau her. Cool!
    Als ich das letzte Mal nachgesehen habe war es im Cygwin noch nicht drin. Und ich meine sogar irgendwo gelesen zu haben dass das aus irgendwelchen technischen Gruenden die ich nicht verstanden habe unter Windows nicht ohne weiteres umzusetzen waere.
    Whatever: installiert, Konfiguration aus dem CVS gezogen, geht. Was will man mehr? Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;-) :-) :-D :-| :-/ :-( :-P more »