Einheitlich graues Gepräge

Vor ein paar Tagen habe ich ein paar beeindruckende HDR-Fotos gesehen und mir jetzt mal geeignete Software gesucht um auch mal mit sowas rumzuspielen. Dabei bin ich über die merkwürdigste Howto gestolpert die mir im Computerumfeld bislang untergekommen ist: Erzeugung von HDR-Bildern in CinePaint. Kostprobe:

Der „HDR“-Knopf bewahrt sich gegenwärtig noch sein einheitlich graues Gepräge (obgleich ein analoges Prozedere sich auch hier anböte, ließe sich doch so über die Aktualität eines gezeigten HDR-Bildes berichten).

Ich behaupte mal dass ich halbwegs in der Lage bin, Sätze zu formulieren. Auch komplizierte, wenn es sein muss. Aber sowas in einer Howto? Die hätte auch direkt in Mittelhochdeutsch verfasst sein können…
Ich frage mich ob der Autor das ernst meint, oder ob das irgendeine Art von Gag sein soll. Ich meine, lustig ist es. Es sei denn natürlich, man liest den Text um sich auf die Schnelle einen Überblick über das Thema zu verschaffen… :-)
Naja, aber ich will nicht nur meckern: Alles in allem überwiegt auf jeden Fall die Dankbarkeit an den Autor. Besser eine schwer zu lesende Anleitung als gar keine.
Ach ja: ansehnliche Bilder habe ich bis jetzt noch nicht hinbekommen. Auch mit der Howto nicht, es kann aber auch am ungeeigneten Testbildmaterial liegen. Wenn es doch was wird werde ich natürlich Meldung machen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;-) :-) :-D :-| :-/ :-( :-P more »