Ein Ölrechner?!

Nein, das hat nichts mit den hohen Ölpreisen zu tun. Zumindest nicht mit deren Berechnung…
Markus Leonhardt hat einen alten Rechner (550MHz-Klasse) seines Gehäuses beraubt und stattdessen in einem mit Pflanzenöl gefüllten Aquarium versenkt. Leider steht auf der Seite (weitere Bilder) nichts zu der Kühlwirkung, aber auf jeden Fall ist der Rechner absolut leise. Und das obwohl er sogar unter Wasser Öl die Lüfter noch in Betrieb hat, um die ‚Zirkulation zu fördern‘.
Schade daß das Öl nach einer Zeit ranzig werden dürfte. Ich trage mich auch seit einer Weile mit dem Gedanken an einen lautlosen Rechner, aber auf regelmäßigen Ölwechsel habe ich schon beim Auto keine Lust, das brauche ich nicht auch noch am PC…

2 Kommentare

  1. loooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooolllllllllllllllllllllllooooooooollllllllllllllllllll scon aaaaaaaaaaaaalllllllllllllllllllttttttttttt

  2. „esCa“, wenn du im echten Leben auch so redest, wie du hier schreibst, würde ich dich für einen geistig gestörten halten…
    Die Idee, einen Rechner (wobei da ja nur das Mainboard und alle Bauteile, die darauf montiert sind, nicht die Laufwerke) in Öl zu versenken, ist schon interessant. Ich überlege, das mal auszuprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;-) :-) :-D :-| :-/ :-( :-P more »